Kriege des  19. Jahrhunderts.
Über Kriegsteilnehmer aus Schönecken und Umgebung des 19. Jahrhunderts ist nur sehr wenig bekannt, obgleich es zahlreiche kriegerische Aktivitäten in diesem Jahrhundert gab.
Der Deutsch-Dänische Krieg von 1864, der Deutsche (Preußisch-Deutscher) Krieg von 1866 oder der Deutsch-Französische Krieg von 1870/71, um nur einige zu nennen.
Sicherlich waren in diesen Kriegen auch viele junge Männer aus unserer Region betroffen, nur wenige Informationen sind überliefert, auch auf dem Friedhof zu Wetteldorf finden sich keinerlei Spuren mehr. Möglicherweise gibt es in den Kirchenbüchern weitere Hinweise, zumal die Geschehnisse alle zu Amtszeiten des Pastors Johann Baptist Müller stattfanden (Pastor von 1862 - 1891). Die Kirchenbücher befinden sich seit ca. 2009 beim Bistum in Trier.

Der 1834 geborene Buchbindermeister Nikolaus Schwickerath war Veteran der Kriege von 1866 und 1870/71, er starb 1908 in Schönecken.

Der 1838 geborene Schmied Michel Rosch nahm noch im Frühjahr 1864 am Dänemarkfeldzug teil und wanderte noch im gleichen Jahr nach Amerika aus.

Auch der in der unten erwähnten Urkunde und 1834 geborene Philipp Krump war Teilnehmer an einem oder mehreren der erwähnten Kriege.

Anmerkung der Redaktion:
Sollten wir weitere Details zum Thema finden, wird diese Seite aktualisiert.
Eine Sichtung der Schönecker Kirchenbücher beim Bistum in Trier ist geplant.

Startseite

nach oben

Geschichtshauptseite