Ortsgemeinde aktuell
Schönecken, im August 2021

Für die Behebung der Schäden, die der Ortsgemeinde Schönecken durch die verheerende Flutkatastrophe entlang der Nims entstanden sind, übergab der Geschäftsführer des hiesigen Standortes der PUK-Group, Thomas Noetzel, eine Spende von 15.000 Euro an den Ortsbürgermeister.
Vielen herzlichen Dank für dieses Zeichen der Verbundenheit mit dem Flecken.

v.l.n.r.: Thomas Noetzel Gechäftsführer der Fa. PUK, Johannes Arenth, Ortsbürgermeister
Foto: Johannes Arenth

Ein weiteres Dankeschön gilt der Firma Kohl-Bau, die die Gemeinde mit einer großen Menge an Material bei der Reparatur der Wege unterstützt.
Spendenkonten für die Hochwasserhilfe in der Ortsgemeinde Schönecken

Im Vergleich mit manch anderer Gemeinde sind wir im Flecken nicht ganz so schlimm getroffen worden, es wurde niemand schwer verletzt und durch die Flut in Lebensgefahr Geratene konnten gerettet werden.
Dennoch stellen die Hochwasserschäden viele Betroffene vor massive existenzielle Probleme.
Daher haben wir für den Bereich der Ortsgemeinde Schönecken Spendenkonten eingerichtet.
Selbstverständlich können auch Barspenden gegen Quittung beim Ortsbürgermeister abgegeben werden.

Wichtig:
Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung unbedingt das Stichwort (Verwendungszweck)
„Spende Hochwasserhilfe Schönecken“ an.

Raiffeisenbank Westeifel
Ortsgemeinde Schönecken
IBAN-Nr. DE09 5866 1901 0005 0000 18 SWIFT-BIC: GENODED1WSC

Kreissparkasse Bitburg-Prüm:
Ortsgemeinde Schönecken
IBAN-Nr. DE22 5865 0030 0050 0028 07 SWIFT-BIC: MALADE51BIT

Volksbank Eifel:
Ortsgemeinde Schönecken
IBAN-Nr. DE07 5866 0101 0006 7147 50 SWIFT-BIC: GENODED1BIT

Vielen, vielen Dank!

Johannes Arenth
Ortsbürgermeister

Hinweis:
Bei Spenden bis zu 300 Euro je Zahlung ist keine formale Spenden-Bescheinigung erforderlich! (§ 50 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 EStDV). Es reicht der Überweisungsbeleg.

Als vereinfachter Nachweis, und nur nach Aufforderung durch das Finanzamt im Rahmen der Steuererklärung, ist der schriftliche Kontoauszug oder der Nachweis einer Online-Überweisung des Spenders bereits ausreichend.