Polizeibericht der PI Prüm:
Sachbeschädigungen an PKW´s in Prüm
Am Donnerstag, den 20.09.2018, kam es auf dem Parkplatz in Höhe der Tiergartenstraße 21 zu einer Sachbeschädigung an einem PKW. Bereits in der Vergangenheit war es hier zu mehreren Sachbeschädigungen an PKW´s gekommen. Unbekannte Täter beschädigen die Reifen der Fahrzeuge durch das Einbringen von Nägeln. Glücklicherweise ist es bisher nur zu den Sachbeschädigungen an den Reifen und nicht zu einem Unfall der beschädigten PKW´s mit Personenschaden gekommen. Hinweise werden bei der Polizeiinspektion in Prüm unter Tel.: 065551/9420 oder per E-Mail unter pipruem.dgl@polizei.rlp.de entgegen genommen.
 
Es ist verboten, es ist gefährlich – und es ist leider alltäglich. Handy am Steuer.
Polizei Prüm beteiligt sich an länderübergreifender Kontrollaktion (20.09.2018)
Rasch noch eine Whatsapp-Nachricht tippen, schnell noch einen Schluck aus dem Kaffeebecher: das geht doch nebenbei auf dem Fahrrad, beim Autofahren oder beim Überqueren der Straße. Das spart Zeit. Dabei zeigen Untersuchungen, dass das menschliche Gehirn nur bedingt in der Lage ist, mehrere Tätigkeiten gleichzeitig zu bewältigen. Multitasking – eine Illusion. Wissenschaftliche Untersuchungsreihen zeigen: das Unfallrisiko bei Nutzung eines Smartphones erhöht sich gleich um das bis zu 30-fache. „Der schnelle Blick aufs Handy, auch wenn er nur zwei Sekunden dauert, bedeutet bei Tempo 130 mehr als 70 Meter Blindflug.“, so PHK Zeimetz, Verkehrssicherheitsberater bei der Polizeiinspektion Prüm. Die Nutzung sogenannter mobiler elektronischer Geräte, wie es der Gesetzestext formuliert, gemeint sind hiermit nicht nur Handys, sondern auch mobile Navigationsgeräte, Tablets und Ähnliches, wird immer öfter als Unfallursache ausgemacht. Die Dunkelziffer dürfte dabei hoch sein. Oft ist eine Ablenkung naheliegend, kann aber nicht explizit nachgewiesen werden. Außerdem wird die Unfallursache „Ablenkung“ noch nicht statistisch erfasst. Die Einführung einer Unfallursachenziffer „Ablenkung“ wird aktuell diskutiert. Ziel der gestrigen Kontrollaktion war es nun, die Verkehrsteilnehmer für die Gefahren zu sensibilisieren und das Bewusstsein neu zu schärfen. Hierzu wurden am Donnerstag länderübergreifend Kontrollen durchgeführt, an denen sich die Polizeiinspektion Prüm mit 6 Mann beteiligte. Es wurden Kontrollen in Prüm, Bleialf und Stadtkyll durchgeführt, in denen rund 50 Fahrzeuge angehalten wurden. Das Augenmerk wurde nebenbei darauf gerichtet, ob die Fahrzeuge technisch in Ordnung waren und die Fahrer den Sicherheitsgurt während der Fahrt angelegt hatten. Insgesamt wurden 24 Verstöße festgestellt. Gegen zwei Pkw-Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren wegen Handynutzung eingeleitet. Die Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro und ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei. Gleich 15 Fahrer wurden mit einem Verwarngeld belegt, weil sie ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Daneben wurden mehrere Mängelberichte ausgestellt, weil technische Unzulänglichkeiten, wie defekte Leuchten oder mangelhafte Bereifung festgestellt wurden.
Die Polizei Prüm zieht ein positives Fazit: gravierende Verstöße wurden nicht festgestellt.
 
Angeschossene Katze und Sachbeschädigungen auf Reiterhof in Reuth
Am 09.07.2018 wurde auf einem Reiterhof in Reuth durch einen bislang noch unbekannten Täter eine Katze mit einem Luftgewehr angeschossen. Die Katze wurde schwer verletzt. Im Zeitraum von Mitte August bis zum 09.09.2018 kam es zu wiederholten Sachbeschädigungen auf dem Reiterhof. Es wurden zehn Pferdehalfter die auf einem Weidezaun abgelegt waren zerschnitten. Ebenfalls beschädigt wurde ein Silo-Netz. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz sowie Sachbeschädigung. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion in Prüm, Tel. 06551-9420 oder per Email unter pipruem@polizei.rlp.de, erbeten.
 
Körperverletzung und Beleidigung beim Lidl-Markt in Prüm
Am 15.09.2018 gegen 15:40 Uhr hat bei dem Lidl-Markt in Prüm eine Beleidigung und eine Körperverletzung stattgefunden. Eine 21 Jährige Frau soll von einem jungen Mann zunächst im Geschäft und später auf dem Parkplatz beschimpft worden sein. Das habe irgendwann zu einer tätlichen Auseinandersetzung geführt, in der die junge Frau zu Fall gebracht wurde. Während der Aktion habe die Frau ein Kleinkind auf dem Arm getragen. Es wurde glücklicherweise niemand ernstlich verletzt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Prüm in Verbindung zu setzen, Tel.: 06551/9420 oder per Mail an pipruem@polizei.rlp.de .
 
Körperverletzung im Rahmen einer Musikveranstaltung in Prüm
Am Sonntag, den 16.09.2017, kam es zw. 02:00 – 03:00 Uhr, auf einer Musikveranstaltung in der Prümer Mehrzweckhalle (Ausstellungsgelände) vor der Bühne zu einer Körperverletzung. Ein junger Mann wurde durch einen Faustschlag eines Unbekannten am Kopf verletzt und musste anschließend im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der unbekannte Täter war mit zwei weiteren jungen Männern auf der Veranstaltung erschienen und soll im Raum Gerolstein wohnhaft sein. Er ist Anfang 20, rund 186 cm groß, blonde moderne Kurzhaarfrisur und hat blaue Augen. Hinweise zur Person bitte an die Polizei Prüm, Telefon: 06551-9420
 
Prüm – Unfallflucht nach Türrempler
Prüm-Hahnstraße - Bereits am Montag, 10. September, wurde ein auf dem Parkplatz der Sparkasse in Prüm abgestellter Pkw an der Beifahrerseite beschädigt. Dem Schadensbild nach zu urteilen, wurde vermutlich die Tür eines daneben stehenden Fahrzeugs beim Ein- oder Aussteigen gegen das Fahrzeug der Geschädigten geschlagen. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Vorfall wurde erst heute bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Der Verursacher dürfte ein Fahrzeug von roter Farbe fahren. An dem Fahrzeug der Geschädigten wurden entsprechende Lackantragungen festgestellt.

Prüm – Auto zerkratzt
Prüm - In der Steinkaulstraße ist in der Nacht von Mittwoch, 12. September, auf Donnerstag ein Pkw zerkratzt worden. Das Fahrzeug parkte am Fahrbahnrand. Der Schaden dürfte sich im niedrigen vierstelligen Bereich bewegen.

Sachdienliche Hinweise in beiden geschilderten Fällen werden erbeten an die Polizei in Prüm, Tel.: 06551-9420 oder per Mail an pipruem@polizei.rlp.de

 
Diebstahl aus unbewohntem Wohnhaus
Aus einem unbewohnten Gebäude in Weinsfeld, in der Dorfstraße, wurden in einem länger zurückliegenden Zeitraum, ein Holzofen und eine ältere Einbauküche mit Herd und Backofen entwendet. Offensichtlich wurde in das Gebäude eingebrochen und die Gegenstände gestohlen. Zum Abtransport müsste ein größeres Fahrzeug oder ein Anhänger genutzt worden sein. Die Polizei Prüm bittet Zeugen, die an dem Gebäude verdächtige Vorgänge beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 06551-942-0 oder per Mail an pipruem@polizei.rlp.de zu melden.
 
Tödlicher Verkehrsunfall
Lünebach. Am Sonntag, den 16.09.2018, ereignete sich gegen 03.40 Uhr auf der B 410 zwischen Pronsfeld und Lünebach ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 46jähriger Fahrzeugführer aus dem Altkreis Prüm hatte mit seinem Pkw die B 410 in Richtung Lünebach befahren. Aus noch ungeklärter Ursache verlor er ca. 500 Meter vor der Ortslage Lünebach die Kontrolle über den Pkw. Der Pkw schleuderte zunächst über die Gegenfahrbahn in die linke Böschung, dann wieder über die komplette Fahrbahn zurück und prallte schließlich gegen die in Richtung Lünebach gesehen rechte Schutzplanke. Der Fahrzeugführer wurde hierbei aus dem Fahrzeug geschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Pronsfeld, Lünebach und Waxweiler, das DRK, die Straßenmeisterei Prüm sowie Beamte der Polizeiinspektion Prüm. Die B 410 ist wegen der noch andauernden Verkehrsunfallaufnahme zwischen Pronsfeld und Lünebach derzeit voll gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet.
 
Große Ölspur in Prüm führt zu Verkehrsbeeinträchtigungen
Am 07.09 gegen ca. 13:40 Uhr wurde auf der B410 von Prüm in Richtung Niederprüm eine größere Ölspur gemeldet. Diese führte zudem über das Ausstellungsgelände Prüm und anschließend auf den Grünen Sitz (K182), wo selbige sich jedoch verlor. Durch die Feuerwehr sowie die Straßenmeisterei wurde die Ölspur großflächig abgestreut. Einige Fahrzeuge gerieten durch die Ölspur ins Rutschen. Glücklicherweise kam es zu keinen Verkehrsunfällen. Hinweise zu dem Verursacher der Ölspur werden erbeten an die Polizeiinspektion Prüm, Tel.: 06551-9420 oder per Mail an pipruem.polizei.rlp.de
 
Sachbeschädigung an PKW
Am Mittwoch, 12.09.2018, kam es im Zeitraum zwischen 14:45 Uhr und 15:30 Uhr an einem auf dem Parkplatz der Realschule Plus, Wandalbertstraße in Prüm, abgestellten PKW zu einer Sachbeschädigung. Der oder die Täter zerkratzten die Fahrertür und die dahinter befindliche Tür mit einem spitzen Gegenstand, vermutlich einem Schlüssel. Zeugenhinweise in dieser Angelegenheit nimmt die Prüm unter der Rufnummer: 06551/9420 entgegen.
 
Warnhinweis! Zeugenaufruf! Sachbeschädigungen durch Graffiti
Prüm bis Waxweiler.
Seit April diesen Jahres kommt es wiederholt zu Sach-beschädigungen an Gegenständen/ Gebäuden entlang des Prümtal Radweges. Hier erstreckt sich nunmehr eine Reihe von Tatorten von Prüm bis nach Waxweiler. Eine Gruppierung, die sich selbst als „TeN TeKKeLS“ oder „ETKE“ die „CReW FROM THe DiRT“ bezeichnet beschmiert mit Graffitis Gebäude, Stromhäuschen, Brücken und vieles mehr. Besonderes Augenmerk ist allerdings auf die 
neuerlichen Taten zwischen Pronsfeld und Pittenbach Ende August zu werfen.

So wurde in der Gemarkung Pronsfeld ein Strommast besprüht.

Trotz diverser, deutlich erkennbarer Warnhinweise wegen der Lebensgefahr durch die dort anliegende Hochspannung, kletterten die Täter zu einer sogenannten Trafobox, welche in einigen Metern Höhe an dem Strommast angebracht ist.

Besonderheit ist hier, dass in diese Box Freileitungen mit 20.000

Volt Spannung führen. Hier herrschte somit zum Zeitpunkt der Tatausführung nach Auskunft des Stromversorgers akute Lebensgefahr für den Sprayer, da es ohne weiteres zu einem tödlich endenden Stromüberschlag hätte kommen können Der durch die Täter verursachte Sachschaden liegt bei inzwischen mehreren tausend Euro und bewegt sich im 5-stelligen Bereich. Die Bevölkerung wir daher nochmals dringend ersucht auf verdächtige Wahrnehmungen zu achten, die mit den Graffiti Sprühereien in Zusammenhang stehen könnten. Hinweise bitte an die Polizei Prüm: 06551-9420 oder per Mail an pipruem@polizei.rlp.de  Fotos: PI Prüm.
 
Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am 10.09.2018, gegen 17:15 Uhr, kam es auf der B 410 in Lichtenborn an der Einmündung zur L 9 in Richtung Krautscheid zu einem schweren Verkehrsunfall. Hierbei wollte ein PKW Fahrer aus Richtung Lichtenborn kommend auf die L9 abbiegen. Dabei übersah er offenbar den ihm aus Richtung Arzfeld entgegenkommenden Kradfahrer, sodass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Durch den heftigen Aufprall gegen den PKW

wurde der Kradfahrer schwerverletzt und anschließend mittels Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus geflogen. Der PKW Fahrer blieb unverletzt. Im Bereich der B 410 und der L9 kam es während der Unfallaufnahme temporär zu Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren das DRK sowie die Polizei Prüm.  Foto: PI Prüm.
 
Mögliche Straßenverkehrsgefährdung durch alkoholisierten LKW-Fahrer
Am 10.09.2018, gegen 18:35 Uhr, wird durch einen Verkehrsteilnehmer eine in Schlangenlinien fahrende Sattelzugmaschine auf der B 51, Höhe Schmidtheim, in Richtung Prüm fahrend, gemeldet. Die Sattelzugmaschine kann durch Beamte der Polizei Prüm gegen 19:00 Uhr auf der B 51, Gemarkung Weinsheim, festgestellt und kontrolliert werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergibt einen Wert von 3,56 Promille. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. Es handelt sich um eine weiß / orange Zugmaschine mit polnischem Kennzeichen sowie einem blauen Auflieger mit deutschem Kennzeichen, beginnend mit HAM-. Zeugen die Hinweise zur Fahrweise der Sattelzugmaschine geben können oder selbst gefährdet wurden, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Prüm, Tel. 06551-9420 oder per Email an pipruem@polizei.rlp.de, zu wenden.
 
Illegale Abfallentsorgung

Durch unbekannte Täter wurden im Zeitraum vom 24.08.2018 – 27.08.2018 auf einem Parkplatz an der B 410 zwischen Lünebach und Lichtenborn mehrere Säcke mit Haus- und Sperrmüll abgelegt. In einigen Säcken befanden sich u.a. Reste von Tierkadavern.

Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Prüm, Tel.: 06551/942-0 zu wenden.

 
Foto: PI Prüm.

 
Illegale Abfallentsorgung in Arzfeld
In Arzfeld wurde am Mittwoch, 29.08.2018, am Wirtschaftsweg Kreuzstraße Richtung Kapelle abgelagerter Müll festgestellt. Darunter befanden sich auch mehrere Eternitplatten. Am nächsten Tag wurden an gleicher Stelle mehrere leere Kartons entsorgt.

Hinweise zu der illegalen Müllentsorgung bitte an die Polizei Prüm, Tel.: 06551/942-0.
Foto: PI Prüm.

 
Einbruchsdiebstahl in Wohnhaus in Niederprüm, Von-Lüderitz-Straße
Am Montag, den 03.09.2018, kam es in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 22.10 Uhr zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in Niederprüm in der Von-Lüderitz-Straße. Unbekannte Täter drangen über ein Terassenfenster an der Rückseite des Hauses ein. Im Haus wurden die Räume nach Schmuck und Bargeld durchsucht. Die oder der unbekannte Täter entwendeten Bargeld und Schmuckgegenstände im Wert von etwa 3000 Euro. In diesem Zusammenhang wurde einige Tage vor der Tat ein dunkler Transporter mit K- ( für Köln) Kennzeichen gesehen, der mit 2 südländisch aussehenden männlichen Personen besetzt gewesen wäre, im Tatortbereich gesehen. Hinweise zu dem Einbruchdiebstahl oder dort gesehenen verdächtigen Personen bitte an die Polizei Prüm, Tel.: 06551-942-0.
 
Baustellendiebe scheitern bei Rüttelplatte
Plütscheid - Bislang unbekannte Täter versuchten am letzten Wochenende eine hochwertige Rüttelplatte von einer Baustelle, die aktuell auf der Autobahn BAB 60 in Höhe der Anschlussstelle Waxweiler betrieben wird, zu entwenden. Die Tat scheiterte im Versuch, da das hochwertige Arbeitsgerät durch die Baufirma besonders gesichert war. Allerdings wurde die Maschine bei dem Diebstahlsversuch erheblich beschädigt. Zeugen, die in dieser Sache einen sachdienlichen Hinweis geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 06551-9420 oder per Mail pipruem@polizei.rlp.de an die Polizeiinspektion Prüm zu wenden.
 
Ältere Polizeiberichte
08/2018 07/2017 06/2018 05/2018 04/2018 03/2018
02/2018 01/2018 12/2017 11/2017 10/2017 09/2017
08/2017 07/2017 06/2017 05/2017 04/2017 03/2017
02/2017 01/2017 12/2016 11/2016 10/2016 09/2016
08/2016 07/2016 06/2016 05/2016 04/2016 03/2016
02/2016 01/2016 12/2015 11/2015 10/2015 09/2015
08/2015 07/2015 06/2015 05/2015 04/2015 03/2015
02/2015 01/2015 12/2014 11/2014 10/2014 09/2014
08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014
02/2014 01/2014 12/2013 11/2013 10/2013 09/2013
08/2013 07/2013 06/2013 05/2013 04/2013 03/2013
02/2013 01/2013 12/2012 11/2012 10/2012 09/2012
08/2012 07/2012 06/2012 05/2012 04/2012 03/2012
02/2012 01/2012 12/2011 11/2011 10/2011 09/2011
08/2011 07/2011 06/2011 05/2011 04/2011 03/2011
02/2011 01/2011 12/2010 11/2010 10/2010 09/2010
08/2010 07/2010 06/2010 05/2010 04/2010 03/2010
02/2010 01/2010 12/2009 11/2009 10/2009 09/2009
08/2009 07/2009 06/2009 05/2009 04/2009 03/2009
02/2009 01/2009 12/2008 11/2008 10/2008 09/2008
08/2008 07/2008 06/2008 05/2008 04/2008 03/2008
Startseite Aktuelles