Polizeibericht der PI Prüm:
Diverse Verkehrsunfälle im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Prüm
Am vergangenen Wochenende kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Prüm vermehrt zu Verkehrsunfällen. Neben sechs Wildunfällen, bei denen sogar eine Person infolge dessen leicht verletzt wurde, kam es insbesondere aufgrund der herbstlichen Witterung mit regennasser und laubbedeckter Fahrbahn zu weiteren Verkehrsunfällen. Gerade zu dieser Jahreszeit sollte jeder Verkehrsteilnehmer auf die Verkehrssicherheit seines Fahrzeugs achten. Hier seien gerade die typischen Problemstellungen - mangelhafte Bereifung und Beleuchtung - nochmals hervorgehoben. Darüber hinaus sollte natürlich jeder Einzelne darauf Acht geben, seine Geschwindigkeit an die vorherrschenden örtlichen Witterungs- und Straßenverhältnisse anzupassen. Konkret kam es allein im Laufe dieses Wochenendes zu weiteren sechs Verkehrsunfällen. Bei einem dieser Verkehrsunfälle kam es zu einem Personenschaden, alle weiteren Unfälle blieben lediglich bei Sachschäden – diese liegen jedoch zusammengerechnet bei schätzungsweise 25.000 €. Bei zweien dieser Verkehrsunfälle entfernte sich jeweils ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort. Eine dieser Straftaten konnte jedoch kurzfristig geklärt werden.
 
Trunkenheit im Verkehr – weitere Zeugen gesucht
Freitagabend (09.11.2018) rief gegen 21.10 Uhr ein Zeuge von der BAB 60 zwischen den Anschlussstellen Bitburg und Waxweiler bei der Polizeiinspektion Prüm an und meldete einen dunkelgrauen Pkw Audi A 8 mit Bitburger Kennzeichen, welcher schon zuvor auf der B 51 bei Bitburg in Schlangenlinien gefahren sei. Glücklicherweise kam es durch die Fahrt zu keiner Schädigung anderer Verkehrsteilteilnehmer. Eine Kontrolle der Fahrzeugführerin ergab, dass diese deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Die Polizei bittet weitere potentielle Zeugen, denen die Fahrweise des Audi ebenfalls aufgefallen ist, sich mit der Polizei Prüm in Verbindung zu setzen, Tel.: 06551/942-0.
 
Betrügerische Anrufe in Sachen Enkeltrick, falsche Polizeibeamte, Schockanrufe, Gewinnversprechen, Inkassoforderungen etc.
In den letzten Tagen häufen sich im Dienstgebiet der PI Prüm wiederum die Anrufe von Betrügern bei älteren Mitmenschen. Unter Vorspiegelung wahrer Tatsachen geben sich diese Betrüger als Staatsanwälte, Ermittlungsrichter, Polizeibeamte oder andere Amtsträger aus und versuchen ältere Menschen einzuschüchtern und zur Herausgabe von Bargeld oder Wertsachen an angebliche Amtspersonen, die sie als Boten aufsuchen würden, zu bewegen. In einer anderen Variante wird den Angerufenen vorgespielt, dass ein Angehöriger ( Enkel) in Geldnot sei, einen Unfall hätte oder auch verhaftet worden sei und dafür jetzt dringend Bargeld benötigen würde. Das Geld würde dann entweder durch einen Boten abgeholt oder es soll auf Konten überwiesen werden oder per Transaktionen mit geldwerten Gutscheinen mit Codenummern übermittelt werden. Diese betrügerischen Anrufe kommen in der Regel aus Callcentern aus dem Ausland. Merken die Täter, dass Personen auf ihre Anrufe eingehen, versuchen die Betrüger diese Angerufenen einzuschüchtern und zur Herausgabe von Bargeld, Wertgegenständen oder durch Geldtransfers zu schädigen. Hierbei benutzen die Täter gefälschte Telefonnummern, die per Internettelefonie erzeugt werden und nichts mit der wirklichen Telefonnummer des Anrufers zu tun haben. Hierbei wird auch die Möglichkeit von Rückrufen angeboten, wo aber auch nur Betrüger zu erreichen sind. Die Polizei weist ausdrücklich nochmals darauf hin, dass keine Behörde telefonisch Bürger auffordern würde, Bargeld oder Wertgegenstände bei einem Kreditinstitut abzuheben, bereitzustellen und auszuhändigen. Die Vielfalt der am Telefon vorgespielten Situationen kann nicht mehr gänzlich dargestellt werden und werden von den Tätern ständig weiter entwickelt. Sollten Sie von einem solchen Anruf betroffen werden, gehen sie nicht auf das Gespräch ein. Legen Sie auf und informieren sie die örtliche Polizeidienststelle über die von ihnen selbst im Telefonbuch recherchierte Telefonnummer der Dienststelle.
 
Einbruch in Gaststätte in Waxweiler
In der Nacht von Mittwoch, 07.11.2018, auf Donnerstag, 08.11.2018, brachen bislang unbekannte Täter in der Luxemburger Straße in die Gaststätte „ BIT-Stube“ in Waxweiler ein. Die Täter brachen mehrere Spielautomaten auf und entwendeten die Geldbehältnisse samt Inhalt. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Täter der entleerten Geldbehältnisse in der Nähe des Tatortes entledigten. Wer verdächtige Wahrnehmungen bezüglich des Einbruchs gemacht hat oder wer Teile der entwendeten Geldbehältnisse auffinden sollte, möge sich bei der Polizei Prüm melden. Tel.: 06551-9420 oder E-Mail: pipruem.dgl@polizei.rlp.de
 
Verkehrsunfallflucht in Weinsheim
Am Dienstag, den 06.11.2018, kam es auf einem Parkplatz in Weinsheim in Höhe der Heiligenstraße, Einmündung Dausfelder Straße, in der Zeit von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher beschädigte hierbei ein geparktes Fahrzeug und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Verkehrsunfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Prüm unter Tel. 06551/942-0 oder pipruem@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.
 
Ältere Polizeiberichte
        10/2018 09/2018
08/2018 07/2017 06/2018 05/2018 04/2018 03/2018
02/2018 01/2018 12/2017 11/2017 10/2017 09/2017
08/2017 07/2017 06/2017 05/2017 04/2017 03/2017
02/2017 01/2017 12/2016 11/2016 10/2016 09/2016
08/2016 07/2016 06/2016 05/2016 04/2016 03/2016
02/2016 01/2016 12/2015 11/2015 10/2015 09/2015
08/2015 07/2015 06/2015 05/2015 04/2015 03/2015
02/2015 01/2015 12/2014 11/2014 10/2014 09/2014
08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014
02/2014 01/2014 12/2013 11/2013 10/2013 09/2013
08/2013 07/2013 06/2013 05/2013 04/2013 03/2013
02/2013 01/2013 12/2012 11/2012 10/2012 09/2012
08/2012 07/2012 06/2012 05/2012 04/2012 03/2012
02/2012 01/2012 12/2011 11/2011 10/2011 09/2011
08/2011 07/2011 06/2011 05/2011 04/2011 03/2011
02/2011 01/2011 12/2010 11/2010 10/2010 09/2010
08/2010 07/2010 06/2010 05/2010 04/2010 03/2010
02/2010 01/2010 12/2009 11/2009 10/2009 09/2009
08/2009 07/2009 06/2009 05/2009 04/2009 03/2009
02/2009 01/2009 12/2008 11/2008 10/2008 09/2008
08/2008 07/2008 06/2008 05/2008 04/2008 03/2008
Startseite Aktuelles