Schönecken und Wetteldorf im Zeitspiegel

Die Wappen der Herren von Schönecken

Wappen der Gemeinde

Teil 1
400 v.Chr. - 1200

Teil 2
1201 - 1400

Teil 3
1401 - 1600
Teil 4
1601 - 1800
Teil 5
1801-
1999
Teil 6
ab 2000
 
2002 Aufnahme Schöneckens in das Städtebauförderungsprogramm.
2002/2003

Am 11.10.2002 und am 01.04.2003 wurde die Filiale der Sparkasse in Schönecken von der gleichen rumänischen Bande überfallen. Es wurde jeweils ein hoher fünfstelliger Eurobetrag erbeutet. Zwei der drei Täter wurden gefasst und 2009 vom Landgericht Trier zu 4 1/2 bzw. 10 Jahren Haft verurteilt. Am 21.09.2010 wurde der dritte Täter, ein 44 Jähriger, vom Landgericht Trier zu 8 Jahren Haft verurteilt.   Presseberichterstattung

2006 Die erneute Sanierung der Burg durch "Burgen-Schlösser-Altertümer" hat begonnen und wird sich über einige Jahre hinziehen.
2007 Schließung des Frei- und Hallenbads Schönecken.
2009 Durch die Aufnahme in das "Bund-Länder Programm historische Stadt- und Ortskerne" rückt der Bau eines Gemeindehauses in greifbare Nähe.
2011 - 2012 Errichtung des Gebäudekomplexes "Betreutes Wohnen" in der Teichstraße, auf dem Gelände ehemals Landhandel Irsfeld.
2011 Rektor i.R. Alfons Jakobs wird am 03.04.2011 Ehrenbürger von Schönecken.
2009 - 2014 Sanierung/Renovierung der "Alten Brennerei" Unter der Pfordt, zur Nutzung als Grill- und Festgelände.
2014 Einweihung des Gemeindezentrums "Forum im Flecken", kurz "FIF" genannt.
2015/2016 Neubau der L5 im Bereich "Unter der Pfordt" und "Lindenstraße". Dauer: Ende April 2015 bis 30. Juni 2016.  Während der Ausbauphase kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, der LKW Verkehr wurde über Winringen umgeleitet, von April - September 2015 wurde der PKW/Krad-Verkehr durch die viel zu kleine Von-Hersel-Straße umgeleitet. Zirka 2000 Fahrzeuge täglich.
2017 Schönecken belegt den 1. Platz beim Eifelkreisentscheid "Unser Dorf hat Zukunft".
2018 - 19
Umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Burgruine durch die LBB Trier.

Das Projekt wird sich über mehrere Jahre hinziehen.

 

2019 Hilda und Dr. Erdal Dogan werden am 02.02.2019 zu Ehrenbürgern von Schönecken ernannt.

Teil 1
400 v.Chr. - 1200

Teil 2
1201 - 1400

Teil 3
1401 - 1600
Teil 4
1601 - 1800
Teil 5
1801-
1999
Teil 6
ab 2000
 
Quellen:
(Es ist leider nicht möglich alle Quellen anzugeben.)
1) Heimatkalender Landkreis Bitburg-Prüm, verschiedene Jahrgänge.

2) "Führer durch Geschichte und Natur von Schönecken-Wetteldorf", Eifelverein, ca. 1956.
3) Webseiten verschiedener Art, z.B. von Gemeinden und Städten: Kyllburg, Fließem, Aachen, Feuerscheid, Saarland, NRW, Ostbelgien u.v.m.
4) Führer durch das Nimstal und das angrenzende Gebiet, Eifelverein Schönecken-Wetteldorf, ca. 1925, gedruckt von Buchdruckerei G.Kievel-Michels, Speicher.
5) Die Geschichte der Burg Schönecken - spätes 19. Jahrhundert, Druckerei unbekannt.
6) Geschichte und Kultur der Eifel von Karl Leopold Kaufmann, S.120/121, 1927.
7) Trierischer Volksfreund
8) Wikipedia, der Politiker Christoph Becker
9) Arbeitskreis Geschichte im Bitburger Land, 17. Jahrgang, Nov.2007, Sonderband 68/69, Seite 63-67