Polizeibericht der PI Prüm:
Sattelzugmaschine brennt Lichterloh
Am Freitagabend gegen 21.30 Uhr wird mitgeteilt, dass auf der B 51 in Fahrtrichtung Köln ein mit Melonen beladener Sattelzug brennen würde. Die Brandstelle befinde sich zwischen den Ortschaften Olzheim und Stadtkyll auf der Reuther Höhe. Feuerwehren und Rettungsdienst wären bereits verständigt. Die Brandstelle wurde umgehend von einer Streife der Polizei Prüm angefahren. Vor Ort wurde festgestellt, dass die Zugmaschine des Sattelzuges lichterloh am
Brennen war. Vor Ort waren bereits die ersten eingetroffenen Feuerwehren mit dem Löschen des Brandes beschäftigt. Der Fahrer des Sattelzuges und seine Beifahrerin konnten das Führerhaus, nachdem das Fahrzeug Feuer gefangen hatte, noch verlassen. Der Fahrer blieb unverletzt, seine Beifahrerin erlitt einen Schock. Sie wurde vor Ort vom Rettungsdienst ambulant behandelt. Nach Angaben des Fahrers habe es im Motorraum der Zugmaschine einen lauten Knall gegeben. Unmittelbar danach seien schon Flammen aus dem
Motorraum hochgeschlagen. Er habe den Sattelzug gerade noch anhalten können, so dass er und seine Beifahrerin diesen noch eigenständig verlassen konnten. Durch Beamte der Polizei Prüm und der Polizei Schleiden wurde die B 51 zunächst in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Durch die Feuerwehren konnte der Brand gelöscht werden. Insgesamt blieb die Vollsperrung bis 00.30 Uhr bestehen. Durch die Straßenmeisterei wurde in Fahrtrichtung Köln ab der Anschlussstelle Olzheim eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Köln eingerichtet. In Fahrtrichtung Trier wird der Verkehr einspurig an der Brandstelle vorbeigeleitet. Die Bergung des Sattelzuges soll am Samstag erfolgen. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden für die Nacht in einem nahegelegenen Hotel untergebracht. Die genaue Brandursache muss noch ermittelt werden. Es entstand hoher Sachschaden am Sattelzug und der darunterliegenden Fahrbahn. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Prüm, Niederprüm, Olzheim, Schönecken und Stadtkyll, das DRK und die Straßenmeisterei, sowie die Polizei Schleiden und die Polizei Prüm.  Fotos: PI Prüm.
 
Verkehrsunfallflucht
Am 12.09.2019 gegen 13:00 Uhr ist es auf der Prümer Straße/K119 zwischen den Ortschaften Schlossheck und Pronsfeld zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein weißer Transporter hat einem ihm entgegenkommenden weißen Transporter den linken Außenspiegel abgefahren und somit Sachschaden verursacht. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Mögliche Zeugen und/oder sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Prüm (Tel.: 06551-9420 oder E-Mail: pipruem@polizei.rlp.de) gebeten.
 
Verkehrsunfallflucht auf "HIT-Parkplatz"
Am Mittwoch, dem 11.09.2019, kam es im Zeitraum zwischen 10:30 Uhr und 11:05 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des Hit Marktes in Prüm. Dabei wurde ein schwarzer Skoda Octavia Kombi vermutlich durch einen anderen PKW an der linken Fahrzeugfront beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne den Schaden zu melden, sodass ein Strafverfahren eröffnet wurde. Die Polizeiinspektion Prüm bittet potentielle Zeugen bzw. den Verursacher darum, sich unter einer der folgenden Erreichbarkeiten zu melden: Telefon: 06551 - 9420 oder Email: pipruem@polizei.rlp.de
 
Pkw zwingt Gegenverkehr in die Leitplanke und flüchtet
Am Freitag, 06.09.2019 gegen 06:00 Uhr, befuhr ein Verkehrsteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen mit seinem Skoda die B 265 aus Richtung der Landesgrenze kommend in Fahrtrichtung Prüm. Kurz nach der Einmündung nach Olzheim sei ihm ein Pkw der Marke Ford auf seinem Fahrstreifen entgegengekommen, sodass er nach rechts habe ausweichen müssen. Dadurch sei er mit seinem Pkw gegen die rechte Schutzplanke gestoßen. Der Fahrer des Ford habe sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise zu diesem Vorfall werden an die Polizeiinspektion in Prüm erbeten.
 
Vandalismus - Unbekannte Täter beschädigen mehrere Fahrzeuge
Auf dem Betriebsgelände eines im Industriegebiet "Auf Rietzfeld" in Niederprüm ansässigen Automobilhandels wurden in der jüngeren Vergangenheit eine größere Anzahl von Pkw verschiedener Marken mutwillig beschädigt. Wer diesbezüglich Beobachtungen gemacht hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung der Tat führen könnten, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Prüm unter Tel.: 06551-9420 in Verbindung zu setzen.
 
Mutwillige Sachbeschädigung
Am Samstag, 31.08.2019, wurde ein auf dem Parkplatz nahe der Kreisstraße 148, Gemarkung Dahnen, Flurbezeichnung Tentismühle, geparkter PKW, Marke Dacia, Modell Duster, Farbe schwarz, durch einen bisher unbekannten Täter beschädigt. Im Zeitraum zwischen 13:30 Uhr und 17:00 Uhr wurde an der Beifahrerseite mittels eines spitzen Gegenstandes ein ca. 50 cm langer Kratzer verursacht. Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Prüm unter der Rufnummer 06551-9420 in Verbindung zu setzten
 
Versuchter Einbruch
Am vergangenen Samstag wurde um ca. 16.45 Uhr durch zwei bisher unbekannte Täter versucht, in Rommersheim in ein Einfamilienhaus einzubrechen. In diesem Tatzusammenhang wurde durch Zeugen in der Ortslage Rommersheim ein weißes Fahrzeug beobachtet. Genauere Angaben zur Art des Fahrzeuges, zum amtl. Kennzeichen und zu den Insassen konnten die Zeugen bisher nicht machen. Die Polizei Prüm sucht daher Zeugen, die ergänzende oder konkretere Angaben zu diesem Fahrzeug machen können. Weiter bittet die Polizei Prüm um Mitteilungen, ob am vergangenen Samstag in Rommersheim sonstige Beobachtungen gemacht wurden, die einen Bezug zum Einbruchsversuch haben könnten.
 
Sachbeschädigung an PKW
In der Nacht von Samstag, den 31.08.2019 auf Sonntag, den 01.09.2019 kam es in Lierfeld zu einer Sachbeschädigung an einem PKW. Durch unbekannte Täter wurden alle Reifen des in einer Hofeinfahrt abgestellten PKWs zerstochen. Personen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Prüm unter der Telefonnummer 06551 942-0 zu melden.
 
Ältere Polizeiberichte
08/2019 07/2019 06/2019 05/2019 04/2019 03/2019
02/2019 01/2019 12/2018 11/2018 10/2018 09/2018
08/2018 07/2017 06/2018 05/2018 04/2018 03/2018
02/2018 01/2018 12/2017 11/2017 10/2017 09/2017
08/2017 07/2017 06/2017 05/2017 04/2017 03/2017
02/2017 01/2017 12/2016 11/2016 10/2016 09/2016
08/2016 07/2016 06/2016 05/2016 04/2016 03/2016
02/2016 01/2016 12/2015 11/2015 10/2015 09/2015
08/2015 07/2015 06/2015 05/2015 04/2015 03/2015
02/2015 01/2015 12/2014 11/2014 10/2014 09/2014
08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014
02/2014 01/2014 12/2013 11/2013 10/2013 09/2013
08/2013 07/2013 06/2013 05/2013 04/2013 03/2013
02/2013 01/2013 12/2012 11/2012 10/2012 09/2012
08/2012 07/2012 06/2012 05/2012 04/2012 03/2012
02/2012 01/2012 12/2011 11/2011 10/2011 09/2011
08/2011 07/2011 06/2011 05/2011 04/2011 03/2011
02/2011 01/2011 12/2010 11/2010 10/2010 09/2010
08/2010 07/2010 06/2010 05/2010 04/2010 03/2010
02/2010 01/2010 12/2009 11/2009 10/2009 09/2009
08/2009 07/2009 06/2009 05/2009 04/2009 03/2009
02/2009 01/2009 12/2008 11/2008 10/2008 09/2008
08/2008 07/2008 06/2008 05/2008 04/2008 03/2008
Startseite Aktuelles